Verlag Philipp von Zabern


Kreuz – Rad – Löwe
€ 19,99

Bibliografische Daten

25.09.2012
928 Seiten
zahlreiche Abb., Karten, Tabellen, 1 DVD
17,5 x 25 cm
geb. mit Schutzumschlag
Band 2 und 3 unter der ISBN 978-3-8053-4291-9 erhältlich;
ISBN 978-3-8053-4510-1
Lukas Clemens / Franz J. Felten / Matthias Schnettger (Hg.)

Kreuz – Rad – Löwe

Rheinland-Pfalz. Ein Land und seine Geschichte. Band 1.

Die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz von den Anfängen der Erdgeschichte bis zum Ende des Alten Reiches.

Band 1 der Reihe

»Kreuz-Rad-Löwe. Rheinland-Pfalz. Ein Land und seine Geschichte« ist die erste umfassende historische Gesamtdarstellung des rheinland-pfälzischen Raumes. In zwei Textbänden und einem Dokumentationsband führen 40 Autoren den Leser durch die reiche historische Vergangenheit dieser Kulturlandschaft: von der Urzeit über die römische Herrschaft, die geistlichen und weltlichen Territorien in Mittelalter und Früher Neuzeit über das 19. und 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart des Bundeslandes. Neben einer chronologischen Darstellung werden auch strukturelle Einblicke in Wirtschaft, Gesellschaft sowie das kulturelle und geistige Leben der jeweiligen Zeit gegeben. Wissenschaftlich fundierte, aber allgemein verständliche Texte und eine ansprechende Bebilderung zeichnen diese moderne Landesgeschichte aus. Eine beigefügte DVD enthält Filmmaterial.

 

 Band 2 und 3 unter der ISBN 978-3-8053-4291-9 erhältlich


[Die Bände] werden einereseits das Selbstbewusstsein der Rheinland-Pfälzer stärken, andererseits den Lesern aus anderen Bundesländern ein eindrucksvolles Bild von ihren Nachbarn zeichnen. [Der Niedderhein 1/2013]

Registerführung, Bibliographie, Bild- und Kartenregie sind in allen Bänden vorbildlich. Insgesamt liegt hier eine Sammlung vor, die sowohl interessierten Laien ein Leseangebot unterbreitet als auch Kennern Detailinformationen für die Landesgeschichte anbietet. Allen Schulen des Landes seien die preiswerten Bände zur Anschaffung empfohlen.
[Geschichte für heute, 3/2013]

Prof. Dr. Matthias Schnettger studierte Neuere und Mittlere Geschichte sowie Politikwissenschaft in Münster. Seit 2006 ist Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.