Verlag Philipp von Zabern


Ara Pacis
€ 15,90

Bibliografische Daten

30.03.2010
80 Seiten
24 farb. und 17 s/w- Abb.
15,5 x 22,5 cm
Klappenbroschur
ISBN 978-3-8053-4155-4
ISBN 978-3-8053-4156-1 (PDF)
Alexander Mlasowsky

Ara Pacis

Italien - Rom. augustus auf dem Höhepunkt der Macht

Einfach mehr wissen! In den neuartigen Reiseführern werden Regionen, Städte und Monumente in ihrem jeweiligen historischen und geografischen Kontext, mit ihren topografischen und archäologischen Besonderheiten präsentiert.

Kulturführer zur Geschichte und Archäologie

Der römische Senat widmete diesen Altar im Jahre 13 v. Chr. dem ersten römischen Kaiser Augustus, der nach seinen siegreichen Feldzügen in Spanien, Gallien und dem linksrheinischen

Germanien nach Rom zurückgekehrt war. Fertiggestellt wurde der Altar im Jahr 9 v. Chr. Der Altar versucht Frieden und Wohlstand als Ergebnis der Pax Romana (lateinisch »Römischer Frieden«) darzustellen. Die Ara Pacis ist auf rafinierte Weise ein Denkmal öffentlicher, politischer Selbstdarstellung eines römischen Herrschers.


Abgerundet wird mit sehr vielen Abbildungen und Fotos, die dem Sachbuch Bildbandqualität verleihen. Das Buch versteht sich als sehr spezifischer Kultur- und Reiseführer, der sich an ein Publikum wendet, das sich für Archäologie, die Kultur und Kunst Roms interessiert und eine gewisse fachliche Bildung mitbringt. [Irene Salzmann in http://buchrezicenter.filmbesprechungen.de]

Alexander Mlasowsky ermöglicht es nun jedem Besucher, die komplexe politische Bildsprache dieses Denkmals zu verstehen.
[Rotary Magazin]

Ein Buch von

Mlasowsky, Alexander

Dr. Alexander Mlasowsky, Klassischer Archäologe, ist neben seiner Forschungstätigkeit Mitbegründer der Firma Art & Archaeology Consulting, die private Kunstsammlungen betreut.