Verlag Philipp von Zabern


Untergang der mykenischen Kultur
Zeitschrift für Archäologie und Kulturgeschichte

Neues aus der Geschichte

Untergang der mykenischen Kultur

Um 1200 v. Chr. verschwanden ganze Hochkulturen des östlichen Mittelmeerraums. In Anatolien zerbrach das Großreich der Hethiter. Und auch Griechenland war betroffen. Dort ging das mächtige Mykene ebenso unter wie Tyrins, Pylos, Theben und Messenia. Den Ursachen und den Auswirkungen auf das Leben in Griechenland, der Ägais, auf Kreta und in Italien geht die ANTIKE WELT im Titelthema mit Hilfe von Experten aus Archäologie und anderen Altertumswissenschaften nach.
Unser Titelthema Untergang der mykenischen Kultur Mögliche Ursachen für den Untergangs der bronzezeitlichen Hochkulturen des östlichen Mittelmeerraumsvon Eric H. Cline Veränderungen in der Gesellschaft und im Siedlungswesen durch die Zerstörungenvon Tobias Mühlenbruch Kontakte zwischen dem spätmykenischen Griechenland und dem bronzezeitlichen Italienvon...
Holger Kieburg
Holger Kieburg (Redaktion)

Ein Wort des Chefredakteurs

Archäologie und Geschichte für alle erfahrbar zu machen – das ist der Auftrag unserer Zeitschrift ANTIKE WELT. Autoren und Redaktionsteam ermöglichen Ihnen einen leichten Zugang zu alten Kulturen. Durch profund recherchierten und unterhaltsam aufbereiteten Journalismus bringt unser Magazin Liebhaber und Forscher im Dienste des archäologisch und historisch interessierten Lesers zusammen.

ANTIKE WELT heißt Sie herzlich willkommen in der internationalen Archäologie!

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Sie möchten ein Lob aussprechen oder Kritik anbringen?

Die Redaktion der ANTIKEN WELT erreichen Sie hier: